Die-ersten-Stunden-auf-der-Epic

direkt ins Zimmer im elften Stock (von 15 nach oben und 4 nach unten).

Leider ist das Innen Zimmer, bedeutend kleiner als erhofft.

Aber picobello Sauber.

Das Bett hat Marc gleich verlängert.

Dusche im Zimmer am Eingang.

Handwaschbecken mitten auf der Kommode, die Funktion dem Style geopfert.

Essen im Hauptbereich im 6ten Stock ausprobiert.

Schonmal ganz gutes Buffet.

Dann haben wir das Schiff erkundet und ich bin anschliessen den Pool auschecken gewesen.

Der kleine hinten ist sehr sehr sehr kalt gewesen.

Die orangene Reifen-Rutsche und die lilane dunkle Rutsche waren geöffnet, und ich hab sie auch gleich getestet.

Den Whirlpool natürlich auch.

Danach gabs Essen im Manhattan Room. Marc hat sich das Steak gegönnt.

War sehr gut.

Danach haben wir uns im „Headliner“ ein Piano Duell angehört. War sehr gut.

Und eine tolle Stimmung.

Achja am Tag gabs noch eine kleine winzige Notfall-Übung.

Sit-In in einer Bar, nix mit Schwimmwesten und Pfeifen an den Booten.

Und die Deutsche Star-Friseusse haben wir kennenglernt.

Tolles Mädel hat viel erzählt.

Bier gabs für mich zum einsteigen ein „BudLight“

DSC00060_AufDerGangWayInsSchiff

DSC00062_InnenKabine

DSC00071_Kronleuchter

DSC00072_Abendessen1

DSC00075_PianoDuell

One thought on “Die-ersten-Stunden-auf-der-Epic

  1. Ich hätte bitte gerne den Flügel und die pink/silber/glitzer Lampe. Also falls Ihr noch irgendwo Platz habt, bitte an mich denken ;).
    Viel Spaß noch !!!!
    LG Natascha

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *